"Mords-Platscher" in der Vils

Schwanen-Junges verschwindet von einer Sekunde auf die andere – War es ein Waller?

Vilshofen. Stolz sind die Schwaneneltern mit ihren zwei Jungen in der Vils auf Höhe der "Bleiche" herumgeschwommen. "Wie schön", dachten sich Franz Seidl und seine Frau Maria aus Vilshofen, die das Naturerlebnis eine Weile genießen. Das Ehepaar freute sich, dass die Schwanenfamilie ihre Richtung einschlug. Zwei Meter von den Seidls entfernt endete das Idyll plötzlich: "Kurz bevor sie aus dem Wasser gehen wollten, gab es einen – im wahrsten Sinne des Wortes – Mords-Platscher", erzählt Franz Seidl. Eines der graugefiederten Jungen verschwand unter der Wasseroberfläche. Vom Jäger un...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.