Gewalt sinkt – Zerstörungswut steigt

Polizeichef legt Kriminalitäts-Statistik 2020 vor – Sachbeschädigung und Betrug wachsen um 23 Prozent

Vilshofen. Mehr Betrug, mehr Sachbeschädigung – aber nicht mehr häusliche Gewalt. Dieses Bild hinterlässt das Jahr 2020 in der Kriminalstatistik der Polizeiinspektion Vilshofen. Auf 1000 Einwohner kamen 27 Straftaten und damit setzte sich 2020 der sinkende Trend der vergangenen fünf Jahre fort. Die 48000 Menschen im PI-Bereich leben deutlich sicherer als im Rest Bayerns, wo auf 1000 Einwohner 43 Straftaten kommen. Auch die Quote in Niederbayern ist mit 34 höher. "Im Vergleich mit anderen geht’s uns gut", sagt der neue Polizeichef Wolfgang Maierhofer, als er den Kriminalitätslageb...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.