Trotz Winterruhe noch im Zeitplan

Beim Fünf-Millionen-Neubau der Montessori-Schule soll es nächste Woche weitergehen

Vilshofen. Ein wahrer Kraftakt ist für den aus Eltern der Schulkinder und passiven Förderern bestehenden Trägerverein der Montessori-Schule in Vilshofen der Neubau in der Kloster-Mondsee-Straße. Anfang August erfolgte der Spatenstich für das Fünf-Millionen-Euro-Projekt, durch das man die bislang zwei Standorte für Primar- bzw. Sekundarstufe auf einen zusammenlegen kann. Der Rohbau steht zu großen Teilen, nach der Winterruhe soll es nächste Woche schon weitergehen. Von "leichten Verzögerungen" berichtet die verantwortliche Architektin Petra Hausenblas vom Büro Krautloher in Vilshofen. Witterung...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.