Jugend soll sich im Haus St. Max wohlfühlen

Aufruf von Bischof Oster an die Nutznießer der aufwändig renovierten Einrichtung: "Gestaltet!"

Passau. Unter Corona-Einschränkungen, was Bischof Dr. Stefan Oster bedauerte, ist die Einweihung des aufwändig renovierten Hauses St. Maximilian erfolgt. "Diese Eröffnung hätte eine Party mit allen Drum und Dran verdient", räumte Oster ein. Nach vier langen Jahren Stillstand sollen sich nun wieder junge Leute im Haus St. Max wohlfühlen, etwas für ihr Leben lernen, aber auch "Gaudi machen dürfen", wie der oberste Hausherr hinzufügte. Sieben kirchliche Jugendverbände, das Ministranten-Referat der Diözese, das Bischöfliche Jugendamt sowie die Berufungspastoral sind in den Räumlichkeiten direkt am...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.