"Torpedos" über Vilshofen

Neue Messmethode aus der Luft ermöglicht Bodenforschung in 1000 Metern Tiefe

Vilshofen. Der ein oder andere staunte mit Sicherheit nicht schlecht. In den vergangenen Tagen konnte man immer wieder Hubschrauber mit vermeintlichen "Torpedos" an langen Seilen über Vilshofen beobachten. Doch dabei handelt es sich nicht um die Erprobung neuer Waffensysteme. Nein, ganz im Gegenteil: Die Bundesanstalt für Geowissenschaften (BGR), gefördert vom Bundesforschungsministerium, testet in der Region ein neues Messverfahren, um Bodenschätze zu finden. Die Experten um Einsatzleiter und Geophysiker Dr. Pritam Yogeshwar von der Universität Köln und seiner Kollegin Dr. Wiebke Mörbe intere...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.