Eigentlich zu hoch, aber doch okay

Bau- und Umweltausschuss besichtigt Gartenaufschüttung in "Garhamer Feld I" – Bürgermeister: "Sehr ansprechende Lösung"

Garham. Was tun, wenn das Baugrundstück im "Garhamer Feld I" ein starkes Gefälle hat, die Bauherren in der Siedlung aber überwiegend terrassierte Gärten und Spielflächen haben wollen? Diese Frage lösten Anwohner der Straße "Am Feldanger" durch eine bis zu zwei Meter hohe Aufschüttung. Das liegt deutlich über den Festsetzungen im geltenden Bebauungsplan, der eine Obergrenze von 60 Zentimetern vorschreibt. Nach einer Ortsbesichtigung befürwortete der Bau- und Umweltausschuss jedoch die Maßnahme nachträglich. In der Siedlung gibt es kaum ein Grundstück ohne Stützmauer oder Böschung. "Wir haben ge...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.