FISCHERPETERL

Es ist schon schlimm: Da soll man in Corona-Zeiten möglichst wenig unter die Leute gehen und gerade jetzt lockt die Natur zum gemeinsamen Treffen in der wieder erwachenden Welt: Der Himmel knallblau, die ersten Blumen unwiderstehlich. Glücklich ist in diesen Tagen, wer einen Garten wie Annemarie Höltl in Windorf hat. Seit der Garten nicht mehr so akribisch bearbeitet wird, hat hier die Natur den Farbkasten ausgeschüttet und ihr eine riesige Primwelwiese zu Füßen gelegt. Das genießt sie in diesen schwierigen Zeiten ganz besonders. Hunderte von Blüten erfreuen nicht nur sie, sondern auch viele I...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.