MASSENGRAB

Das größte Kriegsverbrechen in Niederbayern fand 1945 in Nammering statt. Nico Koller, der in Nammering lebt, hat das Schicksal der 794 Häftlinge interessiert, die bei einem Stopp ihres Transportzugs mit Ziel KZ Dachau in Nammering erschlagen oder erschossen wurden, an Kälte oder Hunger starben. Die Toten wurden verbrannt oder in einem Massengrab in Nammering verscharrt, das die Amerikaner nach Kriegsende entdeckten. Sie ließen die Leichen ausgraben, die Bevölkerung musste vorbeigehen und Anteil nehmen. Eine Großtante des Schülers hat dies als Kind erlebt und der Familie erzählt. "Als Zehnjähr...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.