"Es war eine spannende Zeit"

Zeitzeugen rufen die Ereignisse der Flucht aus der DDR in Erinnerung – Anekdoten und Appelle

Vilshofen. "Was ist hängen geblieben, welches Bild von jenen Tagen haben Sie noch im Kopf?" Immer wieder stellte Moderator Bernd Kellermann (BR in Regensburg) beim Festakt "30 Jahre Mauerfall" am Montagabend im Vilshofener Atrium diese Frage. Die Antworten der Zeitzeugen glichen sich. "Die Freude über die gewonnene Freiheit." – "Diese nicht enden wollenden Trabi-Schlagen." – "Wie der damalige Ministerpräsident Streibl so ergriffen war, dass er sich mit Tränen in eine Ecke verdrückte." An das Ereignis, das in die Weltgeschichte einging, war schon vor fünf Jahren erinnert worden. D...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.