"Goa-Party" – eher ein Ausnahmephänomen

Polizeipräsidium Niederbayern und das Ordnungsamt verzeichnen keine ähnlichen Fälle

Osterhofen.Eine Party direkt an der Donau: Was sich zunächst harmlos anhört, kann schnell ausarten. So hat vergangenen Freitag die Polizei Plattling eine "Goa-Party" mit rund 150 Leuten direkt an der Donaubrücke in Ruckasing beendet (VA berichtete). Was für die Beamten als einfache Ruhestörung begann, endete in einer groß angelegten Drogen-Razzia. "Eine solche Aktion und unter diesen Umstände, geht gar nicht", äußert sich Ordnungsamtleiter Markus Vierthaler im Gespräch mit der Heimatzeitung. So erklärt Vierthaler, dass es sich bei einer Party mit 150 Leuten um eine öffentliche Veranstaltung ha...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.