Ein mörderisches Ritual

Weibliche Genitalverstümmelung und ihre Folgen: Dr. Ludwig Kronpass stellte Freiwilligen-Arbeit in Äthiopien vor

Vilshofen. Nein, das Wort Beschneidung ist viel zu verharmlosend. Dies ist eine grausame Verstümmelung der Genitalien, ohne Narkose, unter katastrophalen hygienischen Bedingungen. Sie kostet 30 Prozent aller Mädchen, die in Afrika dieses Ritual erdulden müssen, das Leben. Die Überlebenden leiden an Nierenversagen, weil Urin nicht abfließen kann, haben Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und quälen sich bei der Geburt ihrer Kinder. Man kann sich schaudernd abwenden, oder man kann etwas dagegen tun. Das machte Dr. Ludwig Kronpass, ehemaliger Chefarzt für Geburtshilfe in Rottalmünster, bei seinem V...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.