GSI nach Rathsmannsdorf – Firmenchef ist skeptisch

Werner Aicher missfällt der BN-Vorschlag, seine Asphaltaufbereitungsanlage im Markt Windorf statt in Vilshofen/Albersdorf zu bauen

Vilshofen/Windorf. Die Pläne des Eginger Energiedienstleisters GSI, in Albersdorf bei Vilshofen ein neues Betriebsgelände einschließlich einer Asphaltaufbereitungsanlage zu bauen, sehen viele Anlieger skeptisch. Anfang der Woche hat sich der Bund Naturschutz (BN) in die Debatte eingeschaltet. So hatte BN-Kreisvorsitzender Karl Haberzettl in einer Pressemitteilung vorgeschlagen, GSI könnte sich woanders, beispielsweise im Gewerbegebiet Rathsmannsdorf (Markt Windorf), ansiedeln. Dafür spreche unter anderem, dass in dem jungen Industriekomplex noch viele Flächen frei seien, erklärte Haberzettl. W...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.