Bürgerinitiative für Kreisverkehr: "Nichts ist alternativlos"

Gruppierung äußert sich jetzt zum Kampf um eine sicherere Zufahrt zum Gewerbepark – "Volksvertreter müssen Vorgaben an Exekutive korrigieren"

Garham. Für einen Kreisverkehr als Alternative zu der vom Staatlichen Bauamt geplanten Linksabbiegespur an der Zufahrt zum Gewerbegebiet Garham setzt sich die Initiativgruppe "ProKreisverkehrGarham" ein. Im Bericht darüber im Vilshofener Anzeiger (Samstagsausgabe) hatte die Bürgerinitiative auf eine Stellungnahme verzichtet. Diese hat sie nun geliefert. Es ist ein Plädoyer nicht nur für einen Kreisverkehr, sondern auch für einen anderen Umgang miteinander: Den der Bürger, der von ihnen gewählten Volksvertreter und der mit der Ausführung von gesetzlichen Vorgaben betrauten Behörden. Im Namen de...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.