Fraktionen im Stadtrat sehen Albersdorfer Proteste skeptisch

Interessengemeinschaft suchte das Gespräch mit ihnen – Faschingswagen vorgesehen

Albersdorf. Die Interessengemeinschaft hat jetzt eine erste Bilanz ihrer bisherigen Arbeit gezogen. Sehr zufrieden ist sie mit der Tatsache, dass so viele Albersdorfer Einwände gegen die Errichtung einer Asphalt-Aufbereitungsanlage bzw. eines Gewerbegebietes erhoben haben. Nicht so erfolgreich war das Werben um Verständnis bei den Fraktionen des Stadtrates. 568 Einwendungen – das bewertet der Sprecher der IG, Wolfram Plischke, als "ersten großen Erfolg". Die Bürgerbeteiligung sei "beeindruckend. Nahezu alle Bewohner aus Dobl und etwa 80 Prozent der Albersdorfer Bevölkerung hätten sich g...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.