"Wir wollen gar nichts mehr!"

Albersdobler Interessengemeinschaft lehnt jegliche Bebauung auf der Dobler Seite ab – 300 Einwendungen

Vilshofen. Die Albersdorfer Bürger, vertreten durch eine Interessengemeinschaft, zeigen sich nicht mehr kompromissbereit. Sie wollen generell verhindern, dass auf der Dobler Seite gegenüber dem jetzigen Industrie- und Gewerbegebiet Albersdorf gebaut wird. Das sagte am Freitag ihr Sprecher Wolfram Plischke. Die Zeichen stehen damit auf Sturm. Bisher sah es so aus, als ob noch ein Kompromiss möglich schien. "Wir haben nichts gegen den Bau eines Verwaltungsgebäudes mit Lagerhallen und Garagen für Fahrzeuge", lautete die bisherige Position. Aufgebracht hatten die Bürger – vor allem aus dem ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.