Der Albersdorfer Protest formiert sich

Informationsabend konnte die Wogen keineswegs glätten – Ziel: "Verhindern, was noch zu verhindern ist"

Vilshofen. Die Albersdorfer finden keine Ruhe. Seit den Dorfbewohnern bewusst geworden ist, dass auf der anderen Straßenseite des bestehenden Industrie- und Gewerbegebiets ein Betrieb gebaut werden soll, der auch Asphalt produzieren möchte, formiert sich Widerstand. Der Info-Abend am Montag hat die Situation keineswegs entspannt. Wolfram Plischke, der in Dobl wohnt, ist unverhofft in eine Führungsrolle des Widerstands geraten und zum Hoffnungsträger geworden. Er hatte am Schluss der Aussprache einige zu Papier gebrachte Gedanken verteilt und aus der Situation heraus ein Schlusswort gehalten, "...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.