Wallfahrt unter Auflagen

Heute und morgen gehen die Holzkirchner wieder zum Bogenberg

Bogen/Holzkirchen. Die Holzkirchner Kerzenwallfahrt zum Bogenberg gehört seit über 500 Jahren zu den großen Brauchtumsveranstaltungen in Ostbayern. Auch am morgigen Pfingstsonntag wird die 13 Meter lange Baumkerze wieder auf den Bogenberg getragen – wegen der Corona-Vorschriften aber ohne Publikum. Der Überlieferung nach geht die Kerzenwallfahrt auf ein Gelübde aus dem Jahr 1475 zurück. In jener Zeit wütete rund um Holzkirchen (heutige Marktgemeinde Ortenburg) der Borkenkäfer und drohte die Wälder, die Existenzgrundlage der Bevölkerung, zu vernichten. In ihrer Not versprachen die Holzki...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.