30 Jahre Martini-Reiterprozession

Konzell stand am Sonntag im Zeichen des großen Heiligen

Konzell. Der Sonntag war in Konzell nicht nur geprägt vom Kirchenpatrozinium St. Martin mit seinem festlichen Gottesdienst, sondern auch vom Martinimarkt und am Nachmittag vom Martiniritt mit geschätzt über 100 Reitern, auch schmucke Gespanne befanden sich darunter. Es war der 30. Martiniritt, wie Martin Fischer, der 1. Vorsitzende des Menachtaler Pferdevereines, erzählte. Reiter und Gespanne trafen sich in Denkzell und von dort formierte sich um 13 Uhr betend die Reiterprozession hinüber nach Konzell, vorbei am Salzbrunnen im tiefen Wald. An der Spitze Kreuzträger Christian Drexler, gefolgt v...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.