Probebetrieb: Ball liegt im Landkreis

Ministerium bestätigt dreijährige Verlängerung – Landrätin Röhrl: Kreistag und Bürgermeister müssen entscheiden

Viechtach. Drei Jahre weitergehen soll der Probebetrieb mit Personenzügen zwischen Viechtach und Gotteszell über das bisher vorgesehene Ende im September 2018 hinaus. Das hatte das Verkehrsministerium bereits Ende Mai zugesagt. Voraussetzung: Der BEG-Aufsichtsrat stimmt zu, und der Landkreis Regen zahlt weiter seinen Zehn-Prozent-Anteil, falls die vorgesehenen Kriterien beim Fahrgastaufkommen nicht erreicht würden. Die erste Bedingung ist mittlerweile erfüllt, die Bayerische Eisenbahngesellschaft stellte das Signal auf grün. Weil aber weiterhin unklar war, wieviel der Landkreis-Anteil ausmacht...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.