Alzweg wird nicht verlegt

Hochwasserschutz: Erfolgreiche Einwendung der Stadt Trostberg – Keine Umleitung durch die Pechlerau

Trostberg. Die Pläne des Wasserwirtschaftsamtes, im Zuge des Ausbaus des Hochwasserschutzes in der Pechlerau den beliebten Alzweg vom Ufer wegzuführen und in die Siedlung zu verlegen, sind vom Tisch. Das berichtete Bürgermeister Karl Schleid gestern auf Nachfrage der Heimatzeitung. Nachdem Bürger und Stadträte deutlich gegen die Verlegung des Geh- und Radweges argumentiert sowie die Stadt in der Anhörung des Genehmigungsverfahrens eine entsprechende Stellungnahme abgegeben hatte, fand auch eine Ortsbegehung statt. Danach war klar: Der Radweg soll direkt an der Alz bleiben. Die Hochwasserschutz...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.