Mit etwas anderem Erziehungsauftrag

Wolfgang "Woefe" Maier ist seit 25 Jahren als Nikolaus unterwegs und besucht auch heuer Familien und Kindergärten

Trostberg. Mitra, roter Umhang, Rauschebart, goldenes Buch, Handschuhe und Bischofsstab gehören seit 25 Jahren zur Dienstkleidung von Wolfgang "Woefe" Maier, wenn er sich als Nikolaus zu den Kindern aufmacht. Meist vom 4. bis 6. Dezember geht er mit seinen Kramperl und Engerl von Haus zu Haus.Nikolaus und nicht der Weihnachtsmann "Liebe Kinder, wie ihr wisst, Sankt Nikolaus mein Name ist", so stellt er sich allen vor, meist einen furchteinflößenden Gesellen an der Seite. "Der Kramperl soll nicht Angst und Schrecken verbreiten, sondern als Helfer vom Nikolaus auftreten", so Maier. Der Trostberg...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.