Trostberger Projekt schafft den Sprung nach München

Das aus der Brückenschule entstandene "Kino Frauen aller Kulturen" ist in der Stadt angekommen – Initiatorin Marie Theres Relin erzählt

Trostberg. In der Regel kommen die Dinge aus der Stadt aufs Land. Erst etabliert sich etwas in München, dann dauert es einige Jahre. Und dann greift – vielleicht – einer aus dem ländlichen Raum die Idee auf. Im Fall des "Kino Frauen aller Kulturen" war es andersrum: 2017 rief Marie Theres Relin, damals Lehrerin an der Trostberger Brückenschule, es ins Leben. 2019 bekam das Projekt den Integrationspreis der Regierung von Oberbayern. Zwei Jahre später sind die regelmäßigen Frauenvorstellungen in der Landeshauptstadt angekommen. Zur allerersten Vorstellung in den Museum Lichtspielen...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.