"Wir investieren alles, was übrig bleibt"

Stadtwerke Trostberg erwirtschaften 2020 ein Ergebnis von 1 199 000 Euro − Optimistische Prognose für 2021

Trostberg. "Insgesamt bleiben die Stadtwerke Trostberg auch für 2021 optimistisch." Dieser Satz stand am Ende des Pressegesprächs, das Bürgermeister Karl Schleid und Stadtwerke-Chef Stefan Bratzdrum am Donnerstag mit der Heimatzeitung führten, unter der Rubrik "Ausblick". Doch erst einmal galt das Hauptaugenmerk den Jahresabschlüssen 2020 der Stadtwerke Trostberg GmbH & Co KG. Sie waren auch Thema in der Sitzung des Aufsichtsrats des Unternehmens zwei Tage zuvor gewesen. Die Gesellschaft ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadt Trostberg und versorgt die Bürger in den Sparten Strom...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.