Stadt greift Hausbesitzern unter die Arme

Bauausschuss bewilligt Zuschüsse aus dem kommunalen Förderprogramm

Trostberg. Um es für Bauherren und Besitzer von Altstadthäusern schmackhaft zu machen, Gebäude zu sanieren, bietet die Stadt Trostberg ein kommunales Förderprogramm für kleinere private Maßnahmen. Dieses gilt für das Sanierungsgebiet "Trostberg-Altstadt", das etwa von der Adam-Gumpelzhaimer-Straße bis zur nördlichen Alzbrücke reicht. Die Kommune steuert bis zu 30 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten bei – höchstens jedoch 25 000 Euro innerhalb von zehn Jahren je Einzelobjekt, also je Grundstück oder wirtschaftlicher Einheit. Dass das Angebot ankommt, zeigt die Vielzahl der Anträge, mit ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.