Heimkehr eines gebrochenen Helden

"Die Odyssee" in der Reihe "Große Erzählungen wandern im Chiemgau" im Postsaal

Trostberg. Eine der bekanntesten Sagen der Weltgeschichte, "Die Odyssee", ist am Samstag, 19. Juni, ab 20 Uhr im Postsaal Trostberg zu erleben. Die Erzählkünstlerinnen Julia Klein aus Bremen und Luise Gündel aus Bassum haben sich des monumentalen Werks angenommen und eine 120-minütige Fassung entwickelt, die die Irrfahrten des gebrochenen Helden ins Zentrum stellt. Sie markieren damit den Beginn der Reihe "Große Erzählungen wandern im Chiemgau". Alles begann mit einem goldenen Apfel und endete mit dem über 12000 Verse umfassenden Werk Homers. Dazwischen lag nicht nur ein unsäglicher Krieg, son...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.