Zwei Etagen oben drauf

AlzChem will den Quertrakt ihres Verwaltungsgebäudes an der Dr.-Albert-Frank-Straße erhöhen

Trostberg. Mit dem Verwaltungsgebäude des Chemieparks Trostberg an der Dr.-Albert-Frank-Straße hat sich der Bauausschuss des Trostberger Stadtrats in seiner Sitzung am Montagabend beschäftigt – genauer gesagt, mit dem Teil des Gebäudes, in dem sich die große Eingangshalle mit Rezeption befindet und der aus dem Jahr 1975 stammt: Die AlzChem Trostberg GmbH hatte beantragt, diesen abgesetzten mittleren Quertrakt um zwei Stockwerke zu erhöhen, um darin weitere benötigte Büro- und Besprechungsräume zu schaffen. Das Grundstück liegt innerhalb des Geltungsbereichs des Bebauungsplans "SKW-Indus...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.