Der Saustall wird nicht weniger

Stadt und Polizei gehen verstärkt gegen illegale Müllberge an den Containern vor

Trostberg. "Es ist leider nicht besser geworden", sagt Alois Engl-brechtinger. Schon zu Beginn der Corona-Pandemie mussten der Trostberger Bauhofleiter und sein Team die neun Containerstandorte im Stadtgebiet immer wieder von illegalen Müllbergen befreien. Die harten Lockdown-Zeiten, in denen zeitweise der Wertstoffhof und der Veolia-Entsorgungsservice in der Hagenau geschlossen waren, sind aber längst vorbei. Und trotzdem landen weiterhin riesige Mengen an Elektroschrott, Sperr- und Restmüll in oder neben den öffentlichen Glas- und Papiercontainern. Die Folge: In Zusammenarbeit mit der Polize...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.