Fällarbeiten liegen gut im Plan

Geschädigte Bäume im Stadtgebiet müssen bis März weichen

Trostberg. Der ersten schneelosen Wintermonate haben dafür gesorgt, dass die nötigen Baumfällarbeiten im Trostberger Stadtgebiet gut voran kamen, da die Bauhof-Mitarbeiter nicht mit Schneeräumen beschäftigt waren. Gestern waren die Männer zwar auch wieder mit den Bäumen am Alzufer beschäftigt, mussten dann aber wieder zum Schneeräumen ausrücken. Laut Bundesnaturschutzgesetz sind Fällarbeiten nur bis Ende Februar. Der städtische Bauamtsleiter Bernhard Unterauer erklärt, dass Bäume im öffentlichen Raum, die so kaputt sind, dass nicht sichergestellt werden kann, dass sie keine Gefahr darstellen, ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.