Mix aus Altem, Saniertem und Modernem

Uli Hatz hat in dem alten Kapuzinerhäuschen am Marienplatz vieles erhalten und neu kombiniert

Trostberg. Ein barocker Bilderrahmen im modern eingerichteten Büro von Uli Hatz hebt scheinbar ein abstraktes Gemälde hervor: pastellige Schichten, die sich überlagern und an eine ausgebleichte Landkarte erinnern. Der Architekt hebt den goldenen Rahmen an, und offenbart, dass es sich nicht um eine Leinwand handelt, die so pittoresk bemalt ist, sondern um viele alte Schichten von Putz und Farbe. Farbe, die Menschen schon vor Hundert Jahren und mehr auf die Wand gestrichen haben. Dabei ist der jetzige Büroraum im ersten Obergeschoß des kleinen Häuschens am Marienplatz direkt neben der Kirche ein...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.