Mit der großen Ratschn unterwegs

Ministranten pflegen Osterbrauch

Heiligkreuz. "Die Glocken fliegen nach Rom", heißt es am Gründonnerstag abends, wenn zum Gloria die Kirchenglocken als Zeichen der Trauer über den Tod Jesu vertummen. Bis zum Halleluja der Osternacht werden die Gläubigen mit Klappern, dem Ratschen, zur Liturgie gerufen. Die Heiligkreuzer Ministranten pflegen diesen Brauch bei jedem der Gottesdienste bis zur Osternacht. Dafür wurde vor einigen Jahren eigens eine große Walzenratsche gemeinschaftlich gebaut und angemalt. Auf einem Wagen wurde eine Holzkiste aufgebaut, auf der mehrere hammerartige Holzlatten befestigt sind. An einer Welle, die ged...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.