Trostberg braucht mehr Kindergärten

Steigende Kinderzahlen: Verwaltung prüft Anbau, Neubau, Leerstände und alternative Konzepte

Trostberg. Noch vor wenigen Jahren waren sinkende Einwohnerzahlen und der weitere Rückgang von Geburten beklagt worden. In den vergangenen zwei Jahren hat sich das geändert. Trostberg hat einen starken Zuzug von Familien mit Kindern und steigende Geburtenzahlen zu verzeichnen. Die Folge: Die Kindertagesstätten platzen aus den Nähten, und die Wartelisten für Krippen- und Kindergartenplätze werden immer länger. Die Stadt Trostberg muss handeln. In der jüngsten Stadtratssitzung wurde die Verwaltung beauftragt, Möglichkeiten der Erweiterung, des Neubaus und alternative Konzepte zu prüfen. Bereits ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.