Weltmusik, Chöre, Bands: Musikschule bringt Festival-Atmosphäre ins Atrium

Trostberg. Maximaler Publikums- und Musikerverkehr herrschte am Sonntag drei Stunde lang im Atrium am Stadtmuseum. Die Musikschule Trostberg bereicherte die Musiknacht wieder mit gesanglicher und instrumentaler Vielfalt. Sechs Formationen mit rund 90 Mitwirkenden begeisterten etwa doppelt so viele Zuhörer. So erlebte das diesmal wegen des großen Andrangs unbestuhlte Atrium ein richtiges Musikschul-Festival. Das versierte Septett um Klaus Danner nahm das Publikum mit Tango, Gypsy und mehr gleich mal mit auf eine musikalische Weltreise. Rebekka Thois führte die Faszination des Chorgesangs in all...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.