Filigrane Flammen am Wegesrand

Traunreut. Der rote Klatschmohn an den Straßenrändern zieht derzeit die Blicke der Passanten auf sich. Gerade in den noch grünen Getreidefeldern heben sich die filigranen Blätter deutlich ab und wirken wie kleine Flammen, die die traditionellen Johannifeuer zur Sonnwende (21. Juni) ankündigen. Wie hauchzart die Blüten sind, wird in der tiefstehenden Sonne deutlich, wenn sich die Schatten der Blätter abzeichnen. So filigran die Blüte ist, so vergänglich ist ihre Pracht: Meist schon nach einem Tag fallen die Blätter ab, und wer eine Blume mit nach Hause nehmen möchte, wird in der Vase schnell nu...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.