Schneelage weckt Erinnerung an Bahnunglück vor 101 Jahren

Zug entgleiste am 11. Januar 1918 bei Hörpolding wegen Schneeverwehungen – Es herrschten damals ähnliche Wetterverhältnisse wie jetzt

Hörpolding. Die derzeit herrschenden Witterungsverhältnisse, die auch den Zugverkehr streckenweise behindern, erinnern an ein Zugunglück das heute genau vor 101 Jahren in der Nähe von Hörpolding passierte. 1918 entgleiste dort ein Zug wegen starker Schneeverwehungen und es gab dabei sogar ein Todesopfer. Es war nachmittags um 16 Uhr an jenem 11. Januar, als die beiden Dampflokomotiven eines von Traunstein in Richtung Garching fahrenden Personenzuges entgleisten. Einer der beiden Lokomotivführer wurde in der sich überschlagenden Maschine getötet. Die Trostberger Zeitung berichtete darüber am 14...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.