Fünf Eichen müssen weichen

Freibad-Sanierung: Werkausschuss beschließt Fällung der kompletten Baumgruppe

Traunreut. Der Werkausschuss des Traunreuter Stadtrats hat sich am Dienstag darauf verständigt, im Zuge der Sanierung des Franz-Haberlander-Freibades eine Baumgruppe zu entfernen. Die Fällung von fünf Eichen ist notwendig, um das neue Sprungbecken inklusive eines neuen Sprungturms anzulegen. "Wir haben die Situation nochmal überprüft und sind zu dem Entschluss gekommen, alle fünf Bäume zu fällen", sagte Projektleiter Hartmut Hille von den Stadtwerken Traunreut. Zwei der Bäume müssten ohnehin gefällt werdenZwei der fünf Eichen müssten laut Hille wegen des in die Sprungturm-Baugrube ragenden Wur...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.