Am Friedhof graben die Minibagger

Pflasterung der Hauptwege – 15 Freiwillige helfen mit

Pleiskirchen. Seit Donnerstag sind auf dem sonst so stillen Friedhof der Gemeinde hin und wieder Motorengeräusche und das Scharren von Schaufeln zu hören, denn die Pflasterung der insgesamt 200 Meter langen Hauptwege hat begonnen. Nach und nach werden einzelne Abschnitte mit Minibaggern bis zu 40 Zentimeter tief abgegraben und anschließend neu gepflastert sowie mit neuen Randsteinen versehen. Veranschlagt sind die Arbeiten auf vier Wochen. Ausgeführt werden sie vom Geratskirchener Bauunternehmen Stefan Naglmeier mit Unterstützung Freiwilliger, die die Kirchenverwaltung aktivieren konnte. Beim ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.