PERSONEN UND NOTIZEN

Nico hat den Maibaumbrauch "zum Fressen gern" Nonnberg. Der schöne bayerische Brauch, zu Beginn des Wonnemonats einen weißblau getünchten Baum mit schönen Zunfttafeln aufzurichten, musste heuer an den meisten Orten entfallen. Nico Bienenstorfer aus Straß bei Nonnberg, demnächst zwei Jahre alt, musste dennoch nicht auf einen "Maibaum" verzichten: Seine Oma Brigitte Bienenstorfer hat eine Mini-Ausgabe des "Traditionsstangerls" für ihn gebastelt. Weil der Kleine gerne Brotzeit macht, wurde das Bäumchen mit leckeren Sachen behängt: Brezen, Tomaten, Gurken, Streichwürste oder Debrecziner. Gekrönt w...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.