Die ersten Schnelltests haben geklappt

Pleiskirchen: 21 Probanden kamen in die Holzhütte am Sportplatz – "Abläufe passten"

Pleiskirchen. Das von den Gemeinden Reischach und Perach übernommene Konzept für eine Corona-Schnelltest-Station hat sich auch in Pleiskirchen bewährt. Bis auf ein, zwei Kleinigkeiten, die aber eher als "Sahnehäubchen" obendrauf gelten können, hat sich der gesamte Ablauf bewährt. Diese positive Bilanz zogen der Erste Bürgermeister Konrad Zeiler, der stellvertretende Geschäftsleiter der Gemeinde, Robert Hirsch und die Projektleiterin Franziska Birke am Montagabend gegenüber dem Anzeiger. Kurz nach der ersten Öffnung um 17.30 Uhr waren trotz des April-Wetters die ersten von insgesamt 21 Probande...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.