Diesel- statt Elektromotor

Billiger und praktischer: Neues Fahrzeug für Töginger Kläranlage mit konventionellem Antrieb

Töging. Die Stadt Töging setzt bei einem neuen Fahrzeug für die städtische Kläranlage auf einen konventionellen Diesel- statt einen Elektroantrieb. Das hat der Bauausschuss des Stadtrats in seiner jüngsten Sitzung nichtöffentlich beschlossen. Wie Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst auf Nachfrage des Anzeigers sagte, fiel diese Entscheidung einstimmig. Der Hintergrund: Das bisher überwiegend in der Kläranlage genutzte Fahrzeug ist "in die Jahre gekommen" und muss ersetzt werden. Für die Ersatzbeschaffung lagen zwei Varianten vor: Ein "E-Scooter" ähnlich jenen, wie sie auch bei der Deutschen Post...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.