Kolping bittet um Handyspenden

Töging. Nicht mehr gebrauchte Handys spenden und Gutes tun – unter diesem Motto unterstützt das Kolpingwerk Deutschland die Handyspendenaktion von missio Aachen und missio München und ruft zum Mitmachen auf. Damit wolle man die Situation der Menschen im Kongo verbessern und einen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen leisten. Die gespendeten Handys werden recycelt, um die Rohstoffe zu gewinnen. Ein Anteil des Erlöses geht zu gleichen Teilen an missio und das Kolpingwerk Deutschland. Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt mit seinem Anteil die Bewusstseinsbildung für die Bekämpfung ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.