"Wir gehen weg vom Provisorium"

Lose Regionalinitiative "ILE Waginger See-Rupertiwinkel" wird in Vereinsstruktur überführt – Gründe und Pläne in Tittmoning vorgestellt

Tittmoning. Klare Verhältnisse sollen her: Lief die bisherige Projekt-Abwicklung des losen Gemeindeverbunds "ILE Waginger See-Rupertiwinkel" rund sechs Jahre über die Verwaltung in Kirchanschöring, soll nun ein eigenständiger Verein unter dem Namen "Zukunftsregion Rupertiwinkel" gegründet werden. Diesen Plan haben der ILE-Vorsitzende Hans-Jörg Birner sowie Umsetzungsbegleiterin Alexandra Huber im Stadtrat Tittmoning vorgestellt und um notwendige Zustimmung gebeten – mit Erfolg. Teil des interkommunalen Verbunds sind die Gemeinden Fridolfing, Taching am See, Wonneberg, Petting, Waging am...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.