83-Jähriger nach Unfall schwer verletzt

Mann fährt bei Tittmoning in Graben – Polizei geht von gesundheitlichen Problemen aus – Notruf-System schlägt Alarm

Tittmoning. Die moderne Technik seines Autos hat einem 83-Jährigen aus dem Landkreis Traunstein möglicherweise das Leben gerettet. Als der Mann gestern Mittag bei Allmoning mit seinem roten Mercedes seitlich in einen Graben krachte, setzte das Auto selbstständig einen Notruf ab. Der Fahrer wurde per Helikopter mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Auf Nachfrage der Heimatzeitung bestätigte die Polizei Laufen, dass die Verletzungen nicht lebensbedrohlich sind. Unterwegs war der Mann auf der Kreisstraße TS7 von Tittmoning in Richtung Kay. Auf Höhe Allmoning fuhr er in einer Link...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.