Formeller Akt statt rauschendem Fest

Coronakrise stellt ein Brautpaar aus Tengling vor ganz besondere Prüfung – Trauung in Tittmoning nur mit Trauzeugen

Tittmoning / Taching am See. Die gute Nachricht vorweg: Es wird ein großes Hochzeitsfest geben – nur wann, das steht derzeit noch nicht fest. Nach 13 Jahren "wilder Ehe" und inzwischen zwei Kindern wollen sich Agnes Lamminger und ihr Lebensgefährte Andi Giesbrecht endlich das Ja-Wort geben: am Freitag 27. März. Im großen Saal des historischen Rathauses in Tittmoning ist die Trauung geplant. Doch dann kam die Corona-Krise. Da das Paar nur standesamtlich heiraten möchte, war die Trauung mit 50 Leuten vorgesehen, mit Familie, Verwandten und Freunden, am Abend sollte ein rauschendes Fest mi...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.