Eine Aussicht wie gemalt

"Wahre Landschaftsjuwelen": Alpenvereinsmitglieder wandern im Schatten des Glockners

Tittmoning. Südlich des Großglockners fristet die Schobergruppe seit jeher ein Schattendasein. Dabei wurde sie schon als "Westalpen des kleinen Mannes" und "Edelstein im Mosaik der Alpen" bezeichnet. Titulierungen, die allemal Respekt zollen und eine Ahnung von der großartigen Ursprünglichkeit dieser südlichen Tauernvorlage im Grenzgebiet zwischen Osttirol und Kärnten vermitteln. In diesem Gebiet ging eine Gruppe des Tittmoninger Alpenvereins auf Hütten-Tour. Über den Felbertauern und Lienz führte die Anfahrt tief hinein ins Debanttal nach Seichenbrunn, dem geplanten Ausgangspunkt. "Das Wetter...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.