Russischer Koch hilft Ukrainerinnen

Mustafa (22) kümmert sich um Geflüchtete – Er bringt ihnen während der Arbeit Deutsch bei

Braunau. Zwei Russen verändern gerade das Leben von Armine (44) und Kristina (47). Der eine negativ, der andere positiv. Der eine ist Diktator und zerstört mit seinem Angriffskrieg die Heimat der zwei Frauen. Der andere ist Koch – und hilft den beiden, sich nach ihrer Flucht in unserer Region zurechtzufinden. Vor gut zwei Monaten, also zwei Wochen, nachdem Putins Armee in die Ukraine einmarschiert war, sind die beiden Frauen geflohen– aus der hart umkämpften Hafenstadt Mariupol im Südosten des Landes. Mehrere Tage waren sie unterwegs, jetzt leben sie in Braunau. Ganz in der Nähe ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.