Wie der Heilige Alban den Wallfahrtsort groß machte

Pfarrei Taubenbach feiert 125-jähriges Bestehen – Start ins Jubiläumsjahr mit Vortrag zur Geschichte

Taubenbach. Es ist einiges los in diesem Jahr: Im Rahmen eines Festprogramms feiert die Pfarrei St. Alban ihren 125. Geburtstag. Am 23. September 1897 wurde sie von Prinzregent Luitpold von Bayern und dem Diözesanbischof von Passau, Michael von Rampf, aus dem Stand des Pfarrvikariats heraus in die Selbstständigkeit einer Pfarrei erhoben. Gestartet sind die Feierlichkeiten mit einem Festgottesdienst zu Ehren des Diözesanpatrons, des Heiligen Bruders Konrad, der von Pfarrer Wolfgang Reincke zelebriert wurde und an dem der Altöttinger Stiftspropst Dr. Klaus Metzl, ein gebürtiger Taubenbacher, als...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.