Verärgerung über Müllsünder

Marktl. Kinderfahrzeuge, Spielsachen, Elektroschrott und einiges mehr ist in den letzten Tagen wieder mal vor dem Zaun des gemeindlichen Wertstoffhofs "entsorgt" worden. Die Betreuer haben für solche Nacht- und Nebelaktionen kein Verständnis und möchten deshalb abermals an die Öffentlichkeit gehen. Schließlich bedeuten die Müllablagerungen nicht nur lästige Mehrarbeit für die Wertstoffbetreuer und die Gemeindearbeiter – die Beseitigung verursacht auch zusätzliche Kosten, die von der Allgemeinheit bezahlt werden müssen. Wer ausgediente Geräte und anderen Müll einfach liegen lässt oder wi...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.