Freie Fahrt zumindest nach Braunau

Angekündigte Rückkehr zum "kleinen Grenzverkehr" war gestern in Österreich offiziell noch nicht in Kraft

Simbach/Braunau. So erfreulich die Ankündigung am Dienstag, bereits am Mittwoch wieder den "kleinen Grenzverkehr" einzuführen, so groß war gestern die Verunsicherung, nachdem an einigen Übergängen auf österreichischer Seite immer noch kontrolliert wurde – etwa in Burghausen (siehe Bericht im Bayernteil). Auf der Innbrücke Simbach-Braunau hingegen floss zumindest um die Mittagszeit der Verkehr im Nieselregen ungehindert in beiden Richtungen. Weder hüben noch drüben war Polizei zu sehen. Viele Autos mit Braunauer Kennzeichen rollten durch das Stadtgebiet Simbach. Angesichts des anhaltende...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.