"Meine Malerei ist wie ein Seismograph"

PNP-Serie "Künstler in Corona-Zeiten" – heute: Barbara Strack aus Wittibreut

Wittibreut. Ein Jahr Lockdown macht auch der Malerin Barbara Strack aus Opping zu schaffen. "Es ist eine Situation, die viel abfordert," sagt die 64- jährige Künstlerin, "den inneren Widerstand, der gegen manche staatlichen Maßnahmen und Eingriffe entsteht, möchte ich aber lieber in Kreativität umwandeln. Zurzeit bewegt mich die Frage, ob die Pandemie die Welt ergreift oder die Welt sich eine Pandemie greift", drückt Strack ihr momentanes Lebensgefühl plastisch aus. Künstler arbeiteten ohnehin meist abgeschieden, aber auch sie brauchten Begegnung und Inspiration. "Klar kann man telefonieren un...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.