Vereint über Trinkflaschen

Besonderer Staffellauf des TSV – Sportler legen knapp 11 000 Kilometer zurück

Simbach. Gemeinsam ist vieles leichter – auch das Sporteln. Was aber tun, wenn gemeinsame Aktivitäten plötzlich nicht mehr möglich sind? Wo Regen und Schnee den Läufern nie etwas anhaben konnte, machten die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus das gemeinsame Training plötzlich zunichte. Brigitte Lagleder, Obfrau des TSV Simbach, hat sich deshalb eine besondere Aktion einfallen lassen. Vor Ausbruch der Pandemie haben sich Läufer dies- und jenseits des Inns – vom TSV Simbach, LC Geinberg, LG Innviertel oder vom ATSV Braunau – regelmäßig zum Training getroffen. "Wir gehen...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.